cybersecurity

cybersecurity

in Groszbritannien gehen die sog. Wogen hoch. weil einer „Ballerina, der angesichts der CoV-Wirtschaftskrise die Umschulung zur Cybersecurity-Expertin vorgeschlagen wird“ (https://orf.at/stories/3185019/ Zugriff 14.10.2020) das nicht so in den Kram da passt. also doch auch durchaus verstaendlich, dass ihr das im Hals stecken bleibt da. denn verfolgt eine/r ja meist auch in der Entscheidung fuer einen kreativen, kuenstlerischen Beruf mehr als […]

ein Wal ist  kein Fisch, einWalFisch schon?

ein Wal ist kein Fisch, einWalFisch schon?

in einem Interview mit dem brasilianischen Theatermacher Antunes Filho hab ich einmal gelesen, dass er eine Unterscheidung macht zwischen Phantasie und Vorstellungskraft (Imagination). ich hab mir das dann immer so vorgestellt, dass die Phantasie jenes ist, was man einfach flieszen und geschehen laesst und dann kommen die Bilder, die Welten, die Begegnungen und die Eingebungen. und umso weniger eine/r kontrolliert, […]

alles, was ich seh ist meins oder mit der Kirche ums KreuzFahrtSchiff

alles, was ich seh ist meins oder mit der Kirche ums KreuzFahrtSchiff

aus Rationalisierungsgruenden werden zur Zeit gerade ein paar grosze Kreuzfahrtschiffe zerlegt, geschreddert. shreddern wie der Shredder bei den Ninja Turtles. sobald etwas ein paar Wochen oder vielleicht sogar Monate keinen „fruchtbaren“ Output aufweist, muss etwas geschehen damit. das sagt doch der gesunde MenschenVerstand. die Hoffnung, dass was wieder werden koennte ist gering. „es wird schon wieder.“ sagt kaum noch jemand. […]

ueber die AchUndAchSo sensiblen Kuenstler_innen

ueber die AchUndAchSo sensiblen Kuenstler_innen

geht eine/r ja gerne mal die StellenAngebote durch, die die IGFreieTheater in den NewsLettern so schoen auflistet und die uns zeigen, was es da fuer wunderbare Jobs gibt in den verschiedenen Kunst- und KulturenEinrichtungen und Richtungen und Ausrichtungen. koennte eine/r in Berlin als ProjektLeiter_in im Fonds Darstellende Kuenste an die 3500€ btto. verdienen, wenn frau ueber die richtigen Kenntnisse und […]

von den immer so schoen so immergleichen Absagen

von den immer so schoen so immergleichen Absagen

seit gut acht Jahren reichen wir mit unserer TheaterGruppe teatro zumbayllu unsere Projekte beim, von uns meist liebevoll Bund genannt (es ist da viel an Liebe da, durchaus), offiziell heute soschoengenannt BundesMinisterium fuer KuKuöffDieUSpo, ein. und es haben sich ueber die Jahre sehr oft die Bezeichnungen geändert, die diese oeffentliche Einrichtung beim Namen nennen und es haben sich die AnsprechPartnerinnen, […]

alles besser als wie richtig arbeiten

alles besser als wie richtig arbeiten

als die ClownDoctors Gerd und Carmensita mit dem Lift die KindertStation des LKH in Klagenfurt betreten, kommen ihnen ein paar BauArbeiter entgegen. die kecken Maurer haben natürlich schon einen tollen Spruch parat, zwischen den Lippen zum Abschuss bereit: „alles besser als wie richtig arbeiten, gell! haha!“. nach wie vor ist es ein gängiges Clichée bei vielen Menschen, dass die performativen […]

der tiefe Sinn der leeren GrenzMarkierungsPose

der tiefe Sinn der leeren GrenzMarkierungsPose

muss als Kuenstler_in eine/r immer wieder mal sich rechtfertigen, welchen MehrWert denn die Verwendung der öffentlichen Gelder durch die Kunst denn erfahren. was der Gesellschaft es bringt, welchen Nutzen und Sinn usw. die MitMenschen davon sich nach Hause tragen, wie einen WahlWerbeKulli. wird gerne mal behauptet, dass es den Kuenstler_innen hauptsaechlich darum geht ihr Ego auf zu polieren, angeblich vor […]

Contraelviento Teatro aus Ecuador schlieszt Theater

Contraelviento Teatro aus Ecuador schlieszt Theater

immer wieder reden wir davon, dass das Theater nicht das Gebäude ist, das Theater über seine EingangsTür schreibt, dass das Theater nicht die Stühle sind, die für die Zuseher bereit stehen, dass es sich nur in diesem SpannungsFeld zwischen Zuseher_in und Schauspieler_in realisiert. dass es vor allem in den Proben, den Stunden im Laboratorium am Leben gehalten wird, in den […]